ReStart Festival – Tag der Stadtteilkultur
Indisch-bairischer Abend für alle Sinne:
Die Welt der bunten indischen Götter
Samstag, 12. November | 15 bis 22 Uhr

Die Münchner Stadtteilkulturzentren und ihr Programm sind so unterschiedlich und vielfältig wie die Stadt und ihre Bewohner*innen selbst. Sie sind wichtige Treffpunkte und offene Kulturorte im Quartier.

Das ReStart Festival verbindet 22 Kulturhäuser mit über 100 Einzelveranstaltungen in ganz München mit Kulturshuttle-Bussen – und das Guardini90 ist mit dabei! Von 15:00 Uhr bis 22:00 Uhr gibt es viel zu entdecken. Der Eintritt ist frei, Kommen und Gehen ist jederzeit möglich.

15:00 bis 17:00 Uhr | Zum Mitmachen: Tanz für Alle

Das ReStart Festival beginnt bei uns um 15 :00 Uhr mit dem DanceAbility Projekt “Tanz für Alle” mit Ralf Otto und Alex Bauer. Jede*r kann mittanzen und sich ganz nach dem eigenem Gefühl bewegen – ob jung oder alt, ob mit oder ohne Beeinträchtigungen. Tänzerische Vorerfahrungen sind nicht notwendig und nur Zuschauen ist auch möglich.

Mehr Informationen zum Projekt: www.guardini90.de/tanz-fuer-alle 

17:45-18:30 Uhr | Bollywood und indischer Tempeltanz: Performance von Kindern und Jugendlichen mit Vashvi Taker

Anschließend übernehmen junge Tänzer*innen aus dem Viertel unter Anleitung der Choreografin und Performerin Vasvhi Thaker. Vashvi und ihre Schülerinnen nehmen uns mit in die bunte Welt des indischen Tanzes.

ab 19:00 Uhr | Vernissage mit bairisch-indischem Programm für alle Sinne

19:00 Uhr bis ca. 20:30 Uhr: Ausstellungseröffnung „Die Welt der bunten indischen Götter“ von und mit der Indologin Eva-Maria Glasbrenner

Unser bayrisch-indischer Abend beginnt mit duftendem Chai Tee, leuchtenden Farben, exotischen Formen und dem unvergleichlichen Klang der Argeter Alphornbläser. 

Unzählige bunte Gottheiten aus Indien mit ihren vielen Köpfen und Armen erwarten neugierige Besucher*innen in der Ausstellung „Die Welt der bunten indischen Götter“ mit original indischen Götterplakaten aus der Zeit um die Jahrhundertwende. Die Plakate hat die Indologin Eva-Maria Glasbrenner über viele Jahre gesammelt.

Wir feiern mit indischen Tänzerinnen, bayerischen Naturjodelklängen und Alphörnern zusammen 15 Jahre offizielle Partnerschaft von Bayern und Karnataka, unserem indischen Partnerbundesstaat. Der indische Konsul (Culture), Kailash Bhatt wird die Ausstellung eröffnen.  

Zu 75 Jahren indischer Unabhängigkeit spielen bayerische Musikant*innen die indische Nationalhymne, die wir in einer Mitmach-Aktion lernen können. Wie nahe sich Indien und Bayern sind, zeigt die Ausstellung der bunten Götterplakate: Die ersten Exemplare dieser Kunst wurden in Deutschland, und später mit Kalkstein aus Bayern in Indien hergestellt. Mit der Offset-Druck-Wende sind die Farben noch leuchtender geworden und erfreuen sich größter Beliebtheit. Seither sind sie allgegenwärtig und nicht mehr aus dem indischen Alltag wegzudenken.

 

 

 

 

 

 

Ab ca. 20:30 Uhr bis 22 Uhr: Götterquiz indische Köstlichkeiten und bairisch-indisches Fusion-Projekt „Bavarianatya“

Mach mit beim indischen Götter-Quiz, gewinne traditionell indische Laddus, genieße indische Speisen, erlebe die Eleganz des indischen Tempeltanzes und tanze selbst zum ergreifenden Klang der Alphörner! Zu den Höhepunkten gehört das bayerisch-indische Fusion-Projekt Bavarianatya, bei dem Naturjodelklänge und indischer Tempeltanz miteinander verschmelzen. Mit der Bharatanatya-Tänzerin Revathi, den Argeter Alphornbläsern und der bairisch-traditionellen Naturjodelgruppe „D’ Isarjodler“ zeigen wir, dass Kunst in beide Richtungen vermitteln kann.

Ein einmaliges bayerisch-indisches Fest der Sinne mit vielen weiteren Überraschungen, zu dem wir dich herzlich einladen.

 

 

 

 

 

 

 

 


In Kooperation mit der MVHS Süd, Kultur in Hadern
e.V. und mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert