Für Eltern, Jung und Alt:
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Vorsorgen für den Ernstfall!
Montag, 30. Juni | 19 bis 21 Uhr

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Vorsorgen für den Ernstfall mit Expertin Irmgard Hofmann

Durch einen Unfall oder eine Erkrankung können wir jederzeit und unabhängig davon, wie alt oder jung wir sind, in eine Situation geraten, in der wir vorübergehend oder längerfristig nicht mehr selbstverantwortlich handeln und entscheiden können.

Niemand ist vor schweren Krankheiten oder einem Unfall sicher. Die rechtliche Vorsorge mit Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung ist deshalb auch für junge Menschen eine sinnvolle Sache. Gerade junge Eltern sollten früher an später denken und ihre Familien für Katastrophenfälle wappnen.

Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen sichern bei Verlust der Einwilligungsfähigkeit den Erhalt der persönlichen Selbstbestimmung.

Im Vortrag erhaltet ihr medizinisch-rechtliche Informationen, was für eine richtige Vorsorge zu beachten ist und wie ihr die Dokumente selbst ausfüllen könnt.

Eintritt Frei!
Anmeldung per E-Mail an guardini90@mvhs.de / Auf den Anrufbeantworter an 089 / 45 21 6440

2 Gedanken zu „Für Eltern, Jung und Alt:
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Vorsorgen für den Ernstfall!
Montag, 30. Juni | 19 bis 21 Uhr“

  1. Ankündigung auf Eurer Website „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht:“ ??? 30. Juni ??? 🤔
    Ich versuch‘ mal, zwei Personen für den Vortrag von Frau Hofmann am 30. Mai !!! ab 19 Uhr anzumelden.
    Keep cool, nobody is perfect 😊.

    Gruß Rainer

Schreibe einen Kommentar zu Rainer Meckler Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.