Offenes Treffen des Geschichtsvereins Hadern e.V.
Donnerstag, 28. März | 19 Uhr

Das Treffen ist offen für jeden, egal ob Vereinsmitglied oder nicht. Besonders willkommen sind Haderner und Hadernerinnen mit ihren Fotos, Dokumenten und Erinnerungen zur Geschichte des Stadtviertels.

Das Programm

1. Lesung aus dem Gemeindetagebuch
Unser Mitglied Jürgen Missling hat das Gemeindetagebuch von St.Canisius für uns alle wieder zugänglich gemacht. Die Berichte aus alten Haderner Tagen von den frühen 20er Jahren bis 1935 hat er aus der Süttlerinschrift übertragen und als Dokumentation mit Bildern aufbereitet. Er wird das Tagebuch persönlich vorstellen und ausgewählte Passagen daraus lesen.

2. Zwischenbericht Projekt Zweiter Weltkrieg in Hadern
Ein zehnköpfiger Arbeitskreis forscht derzeit über das Haderner Leben in Zeiten des zweiten Weltkriegs. Es fanden dazu bereits zwei Erzählcafés mit Zeitzeugen statt und förderten berührende Berichte zu Tage. Darüber und über den weiteren Stand der Nachforschungen, etwa zu Gefallenen und Opfern des Krieges werden wir berichten.

3. Aufbau unseres Archivs
Um die vielen Dokumente und Bildzeugnisse besser zugänglich zu machen und zu bewahren, arbeiten wir derzeit am Aufbau eines digitalen Archivs. Wir stellen unsere Pläne und ersten Schritte dieses anspruchsvollen Unterfangens vor.

In Zusammenarbeit mit der Münchner Volkshochschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.