Heimspiel
Die kleinste Bühne der Welt
Samstag, 1. Dezember | 16 Uhr

Es regnet. Was tun, wenn es nur Papier, Stift und Schere zum Spielen gibt, Hände, Finger – und Sprache? Die beiden Spieler von der KLEINSTEN BÜHNE DER WELT nehmen am Samstag, den 1. Dezember, Kinder ab 8 mit auf eine Sprachreise durch Deutschland.

Rätsel, Kritzelgeschichten, Lieder sowie kleine Wunderfaltungen wechseln einander ab und bilden ein Deutschland-Mosaik ganz eigener Art. Die Zuschauerinnen und Zuschauer kommen ins Mitsummen, Miträtseln und Mitsprechen, Erwachsene ebenso wie Kinder, und manchen wird es danach vielleicht in den Fingern jucken, selbst etwas zu falten oder zu kritzeln, zu singen oder sich auf die Suche nach besonderen Wörtern zu machen.

Hedwig Rost und Jörg Baesecke bilden seit 1982 zusammen die DIE KLEINSTE BÜHNE DER WELT. Mehr als 100 kurze Inszenierungen umfasst ihr Repertoire inzwischen, pointierte Klassiker, Sagen, Märchen, Abenteuer – sinnige Erzählstoffe aus aller Welt.

Eintritt € 4 (Kinder); € 8 (Erwachsene)
Reservierung guardini90@mvhs.de

Eine Veranstaltung des Stadtteilkulturzentrums Guardini90 mit der Münchner Stadtbibliothek Hadern; In Kooperation mit dem Verband Kinder- und Jugendtheater München e.V.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.