compagnie nik: Einar, der auszog die Welt zu retten
Verschiebung auf Sa. 09. April 2022 | 16 bis 17 Uhr

Schauspiel, Figuren- und Schattentheater, vereint in einer phantastischen Geschichte von einem kleinen Helden, der die ganze Welt für uns rettet.

Für Kinder ab 5 Jahren.

Eine neue nordische Sage von Niels Klaunick

Figurentheater für Kindergartenkinder ab 5 Jahren und 1. – 4. Klasse
ca. 50 min.
Eine Produktion der compagnie nik

Eintritt: Kinder 4€ / Eltern 8€
Anmeldung für den Termin im neuen Jahr bitte per E-Mail an guardini90@mvhs.de, wir schicken im März 22 nochmal eine Erinnerungsmail.
 
Zum Stück:
Eine Geschichte voller Phantasie und Empathie, von kleinen Helden, die die ganze Welt für die großen Deppen retten. Schauspiel, Figurenspiel und Schattenspiel vereint in einer poetischen nordischen Sage, die von der Aufmerksamkeit dem Leben und unseren Mitgeschöpfen gegenüber erzählt.
Eines Tages fliegen die Bäume davon. Sie erheben sich aus der Erde und verschwinden gen Himmel!
Die Menschen kümmern sich kaum um dieses Ereignis, nur Einar, ein kleiner Junge mit großem Herz erfährt, was wirklich vor sich geht. Denn Einar hat einen unsichtbaren Freund. Lärad ist der Geist der mächtigen Esche, die im Garten des Hauses, in dem Einar wohnt, steht. Und bevor er wegfliegt, verrät Lärad Einar, daß die Pflanzen nicht länger die Gleichgültigkeit, ja Verachtung, mit denen ihnen die Menschen begegnen, ertragen wollen.
Ohne mit der Unterstützung der Erwachsenen rechnen zu können, macht sich Einar auf den Weg, die Bäume wieder zurückzuholen, indem er einen Fesselballon baut und ihnen folgt. Auf seiner Abenteuerreise begegnet er nicht nur Hugin und Munin, den Raben des Wissens und der Weisheit, sondern auch anderen sagenhaften Wesen, bis er endlich nach Asgard, der Welt hinter der Welt gelangt, einem Ort, den nur ein Kind mit dem Herz eines Löwen betreten kann.
Eine Vorstellung im Rahmen des Gastspielrings 2021 in Zusammenarbeit mit dem Verband der freien Kinder- und Jugendtheater in München.
 
 
Zu compagnie nik:

Die Theatergruppe compagnie nik macht engagiertes und ästhetisches anspruchsvolles Kindertheater. In ihren selbst inszenierten Stücken gelingt es, dem „Zuschauernachwuchs“, eine Gelegenheit zu geben, Theater als einen lustvollen, komödiantischen Umgang mit den Themen und Problemen ihres Alltages zu begreifen. Kinder- und Jugendtheater, das über Märchen und Gute – Nacht – Geschichten hinausgeht, das Jugendliche zur gesellschaftlichen Partizipation aufruft und sie mit ihren Problemen, Ängsten und Träumen ernst nimmt.  

Eine Vorstellung im Rahmen des Gastspielrings 2021 in Zusammenarbeit mit dem Verband der freien Kinder- und Jugendtheater in München.

Foto (c) Severin Vogl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.