Künstlerkreis Hadern – Tradition und Moderne
02. Februar – 18. März 2021

© Angela Musil

Schon die Höhlenmalereien durch Steinzeitmenschen belegen: Malen hat Tradition!

Durch die Kombination von klassischen Farben und Pigmenten bis hin zur modernen Foto- und Digitalkunst entstanden Bilder, in denen sich die beiden Attribute „Tradition & Moderne“ wiederfinden. „Künstlerkreis Hadern – Tradition und Moderne
02. Februar – 18. März 2021“
weiterlesen

Digitale Ausstellung: Magdalena Menzinger – Ad Hoc Digitalisierung
12. November 2020 – 19. Februar 2021

(c) Magdalena Menzinger

Im Frühjahr 2020 wie heute ist durch die Corona-Pandemie unser normales Alltagsleben durcheinandergewirbelt: Die Kontaktmöglichkeiten sind stark beschränkt, das gesellschaftliche Leben fast komplett stillgelegt. Fotografin Magdalena Menzinger porträtiert Menschen, die ihr Leben auf digitalem Weg neu organisiert haben..

„Digitale Ausstellung: Magdalena Menzinger – Ad Hoc Digitalisierung 12. November 2020 – 19. Februar 2021“ weiterlesen

Von ganz unten – Die letzten Dinge.
Vernissage 10. September 2020 | 19 Uhr

© Mattia Balsamini

Migration heute, dieser Thematik widmet sich die Fotodokumentation
„Die letzten Dinge“. Sie zeigt die eindrücklichen Bilder des italienischen Fotografen Mattia Balsamini.

„Von ganz unten – Die letzten Dinge. Vernissage 10. September 2020 | 19 Uhr“ weiterlesen

Franziska Schön & Monika Dullinger – Farbelemente
Vernissage 05. März 2020 | 19 Uhr

Die  Haderner Künstlerinnen Monika Dullinger und Franziska Schön verbindet eine Biographie mit vielen Höhen und Tiefen, die beide zu einer eigenen Bildsprache motiviert haben. Inspiriert durch Begegnungen, Lebensgefühl und Leidenschaft setzen sie ihre Ideen in ihren Werken mit Acryltechnik auf beeindruckende Weise um.

„Franziska Schön & Monika Dullinger – Farbelemente Vernissage 05. März 2020 | 19 Uhr“ weiterlesen

Marika Zellner – Magie des Lichts
Vernissage 23. Januar 2020 | 19 Uhr

Die Werke der Haderner Künstlerin Marika Zellner zeigen Momentaufnahmen des Sonnenlichts, die zu einer bestimmten Jahres- und Tageszeit mittels spezieller Aufnahmetechniken entstanden sind.

„Marika Zellner – Magie des LichtsVernissage 23. Januar 2020 | 19 Uhr“ weiterlesen

Wie Krieg war in Hadern
Vernissage
17. Oktober 2019 | 19 Uhr

Im September jährt sich der Beginn des Zweiten Weltkriegs zum achtzigsten Male. Der Geschichtsverein Hadern hat Zeitzeugen befragt, deren persönliche Erlebnisse den Kriegsalltag im Viertel schildern: von Luftschutzübungen in der Schule, von Bauern an der Flak, von Nächten im Bunker und Kriegsgefangenen auf dem Feld. Da waren Nazi-Bonzen, Mitläufer und auch der Widerstand in der Nachbarschaft. Die Ausstellung präsentiert Haderner Zeitzeugen im O-Ton und ergänzt ihre Schilderungen mit Bildern und Hintergrundinformationen zu einem authentischen Bild jener Tage.

Öffnungszeiten

Mo – Sa 10:00 – 12:00 Uhr
Di – Do 17:00 – 19:00 Uhr
auch in den Herbstferien und an Allerheiligen geöffnet

Hadern malt
Explosion der Farben
noch bis 7. Juni

In der ersten Osterferienwoche strömten wieder knapp 600 farbenbegeisterte Haderinnen und Haderner zur Explosion der Farben. Daraus entstanden sind wunderbare große und kleine Kunstwerke, abstrakt wie gegenständlich, experimentell wie naturalistisch. „Hadern maltExplosion der Farbennoch bis 7. Juni“ weiterlesen

Schlaglichter! Kurt Eisners Haderner Zeit
Finissage am 22. November 2018 | 19 Uhr

Der Geschichtsverein Hadern beleuchtet die letzten Monate des 1. Weltkriegs in Hadern und die friedliche Revolution 1918 in Bayern. Er zeigt die damals in Hadern lebende Person Kurt Eisner, der den Freistaat Bayern ausrief. Und: Er thematisiert den rechten Terror, der nach Eisners Ermordung jahrzehntelang tobte. Die Ausstellung zeigt zahlreiche bisher unbekannte Dokumente zur Familie Belli/Eisner und Augenzeugenberichte geben ein interessantes, zum Teil neues Bild von der Patchworkfamilie Eisner. „Schlaglichter! Kurt Eisners Haderner ZeitFinissage am 22. November 2018 | 19 Uhr“ weiterlesen

Winterreise
Zeichnungen von Else Streifer-Schröck
11. März bis 12. April 2019

Inspirationsquelle der Ausstellung ist einer der bekanntesten Liederzyklen der Romantik, die „Winterreise“ von Franz Schubert. Zwölf dieser melancholischen Lieder hat Else Streifer-Schröck jetzt bildnerisch umgesetzt. „WinterreiseZeichnungen von Else Streifer-Schröck11. März bis 12. April 2019“ weiterlesen