südwestwärts
fotografische streifzüge durch hadern
Vernissage am Freitag, 19. Januar 2018 | 19 Uhr

Hadern durch die Linse – Bewegt man sich durch das Viertel im Südwesten Münchens, fällt eines besonders auf: die Vielfalt. Wir begegnen Studierenden und Senioren, Alteingesessenen und gerade erst Angekommenen, alten Bauernhöfen und neuen Wohnblöcken.

 

Der deutsch-brasilianische Saxophonist und Fotograf Marcio Schuster war auf den Straßen des Viertels unterwegs. Zur Vernissage am Freitag, 19. Januar, um 19 Uhr performt er live zu seinen Bildern am Saxophon.

Mit einem unvoreingenommenen Blick von außen porträtiert er in kleinen Momentaufnahmen Generationen und Plätze und schafft mit ungewohnten Perspektiven neue Einsichten. In Brasilien geboren und aufgewachsen ist Marcio Schuster inzwischen als Künstler in München zu Hause. Wenn er nicht gerade mit einem seiner zahlreichen Bandprojekte auf der Bühne steht, beobachtet er mit seiner Kamera Menschen und Orte der Stadt. 

Vernissage
Freitag, 19. Januar 2018, 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer
22. Januar bis 23. Februar 2018

Rahmenprogramm
Freitag, 2.2.2018 | 19:30 Uhr
MAPPING HADERN
Mit Fotos, Videos und Live-Musik auf Spurensuche im Stadtviertel. Eintritt frei! Eine Kooperation des Stadtteilkulturzentrums Guardini90 mit dem Department Kunstwissenschaften der LMU München

Ausstellungsöffnungszeiten
Montags bis freitags von 9.00 – 12.00 Uhr,
donnerstags von 17.00 bis 19.00 Uhr
sowie bei Veranstaltungen und nach Vereinbarung

Ein Gedanke zu „südwestwärts
fotografische streifzüge durch hadern
Vernissage am Freitag, 19. Januar 2018 | 19 Uhr“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.