Rechts – Total? Normal?
10. Februar – 10. März 2017

Die Wanderausstellung Rechts – Total? Normal? wurde von
Münchner Jugendlichen gemeinsam mit dem Pädagogen Wunibald Heigl in verschiedenen Anti-Rassismus-Trainings entwickelt und tourte in den letzten Jahren erfolgreich durch die Stadt.

 

Die 13 Plakate umfassende Ausstellung thematisiert rechtsextreme Einstellungen von gestern und heute setzt sich mit gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit auseinander, zeigt Vorurteile auf und wie man sie erkennt. Sie will konfrontieren und bietet keine fertigen Antworten. Angesichts von Phänomenen wie Pegida, Bagida, Mügida und auch der AfD, die Einstellungen am rechten Rand des politischen Spektrums aufgreifen, ist diese Ausstellung hochaktuell.

Die Ausstellung bohrt nach, legt den Finger in die Wunde, so Florian Ritter, MdL und Mitglied des NSU-Untersuchungsausschusses im bayerischen Landtag.

Vernissage
10. Februar 2017, 19 Uhr
Eintritt frei
Raum: Volker-Wettmann-Foyer
Grußwort: Micky Wenngatz, Vorsitzende von München ist bunt! e.V.
Am Piano: Arad Safarzadegan

Ausstellung
10. Februar – 10. März 2017
Mo-Fr, 9-12 Uhr
Do, 17-19 Uhr

Veranstalter
In Kooperation mit Guardini90 e.V. und

 

 

 

Initiiert für Guardini90 von Frauke Bristot, Geschichtsverein Hadern e.V.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.